Nutzungsbedingungen für Busuu for Business

Mit der Unterzeichnung eines Bestellformulars für die Busuu-Dienste („Bestellformular“), das auf diese Nutzungsbedingungen für Busuu for Business („Vertrags“) verweist, erklären sich der Kunde und Busuu Limited („Busuu“) mit den hier dargelegten Bestimmungen einverstanden. Im Falle einer Diskrepanz zwischen dieser übersetzten Version der Nutzungsbedingungen für Busuu for Business und dem englischen Originaltext hat die englische Fassung Gültigkeit.

1. Dienste

1.1 Vorbehaltlich der Zahlung der Gebühren gemäß Abschnitt 2 wird dem Kunden beginnend mit dem im Bestellformular angegebenen Vertragsbeginn und für die im Bestellformular angegebene Dauer Zugang zu den Diensten von Busuu for Business (wie im Bestellformular festgelegt) gewährt und er kann den Mitarbeitern, die bei Busuu im Voraus angemeldet wurden (den „befugten Benutzern“), den Zugang zu der Plattform für die Dienste von Busuu for Business (die „Plattform“) ermöglichen und seine Schüler, Studierenden beziehungsweise Mitarbeiter (die „Schüler“) einladen, auf den bezahlten Busuu-Dienst zuzugreifen und diesen zu nutzen. Einzelheiten dazu finden Sie hier (der „Premium-Dienst“).

1.2 Der Kunde bleibt für die Nutzung der Plattform durch die befugten Benutzer und die Nutzung des Premium-Diensts durch die Schüler verantwortlich und stellt sicher, dass vor der Nutzung der Plattform und / oder des Premium-Diensts: (i) alle befugten Benutzer den administrativen Bestimmungen zustimmen; und (ii) alle Schüler den Busuu Nutzungsbedingungen zustimmen.

1.3 Der Kunde darf wissentlich niemandem außer befugten Benutzern den Zugang zu der Plattform gestatten und ausschließlich Schülern die Nutzung des Premium-Diensts gestatten. Der Kunde darf Passwörter oder andere Zugangsdaten, die von Busuu für den Zugang zu der Plattform zur Verfügung gestellt werden, nicht an Dritte weitergeben (und stellt sicher, dass befugte Benutzer dies nicht tun). Darüber hinaus stellt er sicher, dass Schüler keine Passwörter oder andere Zugangsdaten für den Zugang zu dem Premium-Dienst an Dritte oder andere Schüler weitergeben.

1.4 Dem Kunden, seinen befugten Benutzern und Schülern ist der Zugang zu der Plattform oder dem Premium-Dienst nur zu Lernzwecken gestattet und sie sind nicht berechtigt, die Plattform oder den Premium-Dienst für einen anderen als den hier festgelegten Zweck zu nutzen.

1.5 Im Falle einer unbefugten Nutzung der Plattform oder des Premium-Diensts hat der Kunde auf Verlangen von Busuu mit Busuu zusammenzuarbeiten und alle Anstrengungen zu unternehmen, um diese unbefugte Nutzung zu unterbinden und deren Wiederholung zu verhindern. Bei unbefugter Nutzung der Plattform oder des Premium-Diensts steht Busuu neben allen anderen verfügbaren Rechtsbehelfen die Möglichkeit offen, den Zugang eines befugten Benutzers zu der Plattform oder den Zugang eines Schülers zu dem Premium-Dienst gegebenenfalls auszusetzen oder aufzuheben.

2. Zahlung und Steuern

2.1 Der Kunde entrichtet die im Bestellformular aufgeführten Gebühren für die Nutzung der Dienste von Busuu for Business an Busuu. Der Kunde hat den vollen Betrag, der ihm von Busuu in Rechnung gestellt wird, in der Währung und innerhalb der Frist zu entrichten, die im Bestellformular angegeben sind. Alle im Rahmen dieses Vertrags fälligen Beträge sind vom Kunden an Busuu in voller Höhe ohne Verrechnung, Gegenforderung, Abzug oder Einbehaltung zu entrichten (mit Ausnahme von gesetzlich vorgeschriebenen Steuerabzügen oder -einbehaltungen). Leistet der Kunde eine Busuu gemäß diesem Vertrag geschuldete Zahlung bis zum Fälligkeitsdatum nicht, so hat er auf den überfälligen Betrag gegebenenfalls Zinsen in Höhe von 3 % p. a. über dem jeweiligen Basiszinssatz der Bank HSBC zu entrichten. Diese Zinsen werden ab dem Fälligkeitsdatum täglich bis zur tatsächlichen Zahlung des überfälligen Betrags berechnet, sei es vor oder nach dem entsprechenden Urteil. Der Kunde hat die Zinsen zusammen mit dem überfälligen Betrag zu entrichten.

2.2 Die im Bestellformular aufgeführten Gebühren verstehen sich, sofern nicht anders angegeben, zuzüglich etwaiger Umsatz-, Verbrauchs-, Mehrwertsteuern oder ähnlicher Steuern, und diese Steuern werden gegebenenfalls von Busuu in Rechnung gestellt und sind vom Kunden zu bezahlen.

3. Geistiges Eigentum

Zwischen den Parteien behält sich Busuu das gesamte Eigentum an der Plattform, den Diensten von Busuu for Business und dem Premium-Dienst vor. Mit Ausnahme der in Abschnitt 1 gewährten Zugangsrechte werden durch diesen Vertrag keine Rechte an geistigem Eigentum von einer der Parteien auf die andere übertragen. Jeder Firmenwert, der sich aus Aktivitäten im Rahmen dieses Vertrags für Logos und Marken einer Partei ergibt, kommt der Partei zugute, die die Logos und Marken besitzt.

4. Geheimhaltungspflicht

Im Sinne dieses Abschnitts handelt es sich bei vertraulichen Informationen um Informationen, die eine Partei als vertraulich bezeichnet oder vernünftigerweise als vertraulich erachtet, einschließlich aller Preisinformationen von Busuu. Vertrauliche Informationen umfassen keine Informationen, die ohne Verschulden des Empfängers öffentlich zugänglich sind oder werden oder die von Dritten ohne Geheimhaltungspflicht übermittelt wurden. Die Parteien: (a) geben die vertraulichen Informationen der anderen Partei nicht ohne deren vorherige Zustimmung oder wie gesetzlich vorgeschrieben an Dritte weiter oder (b) verwenden die vertraulichen Informationen der anderen Partei zu keinem anderen Zweck als der Ausführung dieses Vertrags oder der Förderung der Beziehung zwischen den Parteien. Nach schriftlicher Aufforderung haben die Parteien jeweils die vertraulichen Informationen der anderen Partei zurückzugeben oder zu vernichten. Wir können uns auf unsere Beziehung zu Ihnen als Kunde beziehen, unter anderem auf unserer Webseite und in Gesprächen mit Analysten, in Pressegesprächen oder in Zulassungsunterlagen.

5. Garantieverpflichtungen

Jede Partei garantiert, dass sie über die umfassende Fähigkeit und Befugnis sowie alle erforderlichen Einwilligungen zum Abschluss und zur Ausführung dieses Vertrags und zur Gewährung der in diesem Vertrag genannten Rechte und Lizenzen verfügt; und dass dieser Vertrags von ihrem ordnungsgemäß bevollmächtigten Vertreter ausgeführt wird und eine verbindliche Verpflichtung für sie darstellt und dass sie bei der Erfüllung ihrer Verpflichtungen aus diesem Vertrags alle geltenden Gesetze einhält.

6. Haftungsausschluss

6.1 Soweit nach geltendem Recht zulässig, werden die Plattform, die Dienste von Busuu for Business und der Premium-Dienst, einschließlich aller Aktualisierungen, Bugfixes, Behelfslösungen oder Fehlerkorrekturen, ohne Mängelgewähr und ohne ausdrückliche oder stillschweigende Gewährleistung jeglicher Art – einschließlich stillschweigender Gewährleistungen der Marktgängigkeit, der Eignung für einen bestimmten Zweck, der Nichtverletzung von Rechten Dritter oder des Bestehens rechtmäßigen Eigentums – bereitgestellt.

6.2 Mit Ausnahme der in Abschnitt 6.3 genannten Fälle haftet Busuu gegenüber dem Kunden im Zusammenhang mit diesem Vertrag nicht für: (a) Neben- oder Folgeschäden, einschließlich entgangener Gewinne oder Geschäftschancen oder Sonder- oder Strafschadensersatz; oder (b) einen Betrag, der die Gesamtgebühren übersteigt, die der Kunde während des 12-monatigen Zeitraums vor dem haftungsbegründenden Ereignis an Busuu zu entrichten hat.

6.3 Die Haftung der Parteien für grobe Fahrlässigkeit oder vorsätzliches Fehlverhalten sowie für Tod oder Körperverletzung bleibt durch diesen Vertrag unberührt.

7. Vertragsdauer und Kündigung

7.1 Dieser Vertrag tritt an dem in einem Bestellformular festgelegten Vertragsbeginn in Kraft und gilt für die im Bestellformular festgelegte Dauer, sofern er nicht gemäß Abschnitt 7.2 vorzeitig gekündigt wird.

7.2 Unbeschadet anderer Rechte oder Rechtsmittel, die ihr zur Verfügung stehen, kann jede Partei diesen Vertrag mit sofortiger Wirkung durch schriftliche Mitteilung an die andere Partei kündigen, wenn: (a) die andere Partei eine wesentliche Verletzung einer Bestimmung dieses Vertrag begeht, deren Verletzung nicht behebbar ist, oder (wenn diese Verletzung behebbar ist) diese Verletzung nicht innerhalb einer Frist von dreißig (30) Tagen nach schriftlicher Mitteilung behebt; oder (b) die andere Partei die Zahlung ihrer Schulden aussetzt oder damit droht oder nicht in der Lage ist, ihre Schulden bei Fälligkeit zu begleichen oder zugibt, dass sie nicht in der Lage ist, ihre Schulden zu begleichen oder als nicht in der Lage angesehen wird, ihre Schulden zu begleichen; oder (c) die andere Partei ihre gesamte Geschäftstätigkeit oder einen wesentlichen Teil davon aussetzt oder einstellt oder diese Aussetzung oder Einstellung droht.

7.3 Nach Beendigung dieses Vertrags bleiben die Rechte der befugten Benutzer bezüglich des Zugangs zu der Plattform und der Schüler bezüglich der Nutzung des Premium-Diensts für den Rest der jeweiligen Lizenzlaufzeit bestehen.

8. Allgemeines

Sofern in diesem Vertrag nicht ausdrücklich anders festgelegt, werden alle Mitteilungen an eine Partei im Rahmen dieses Vertrags per Hand oder per Express-Kurier an die oben genannte Adresse dieser Partei zugestellt. Jede Partei verpflichtet sich, die andere Partei über Adressänderungen auf dem Laufenden zu halten. Dieser Vertrag stellt die gesamte Vereinbarung zwischen den Parteien in Bezug auf den Gegenstand dieses Vertrags dar und ersetzt jede sich darauf beziehende frühere oder gesonderte Vereinbarung oder Mitteilung. Dieser Vertrag darf weder ganz noch teilweise ohne schriftliche Einwilligung der Parteien geändert werden. Er unterliegt den Gesetzen von England und Wales und die Parteien erkennen die ausschließliche Zuständigkeit der englischen Gerichte an.